Ergänzungen für das Handbuch Sichtbeton

1.) Abbildung 4.3.5-1

Sichtbeton Handbuch Korrektur 4.3

2.) Fehler unter Pkt: 1.3, d.h. richtig: „zulässig“:

Tabelle 3.1.1-2: Sichtbetonklasse SB1 - nach DBV-Merkblatt-Sichtbeton Tab.2, Ausg.2004 [2.1.1]

Kriterium

SB 1: Anforderungen / Eigenschaft

1.

T1:

Texturen,
Schalelement-

stoß

1.1

- geschlossene Zementleim- bzw. Mörtelbetonfläche

weitgehend

1.2

- in den Schalelementstößen ausgetretener Zementleim /

Feinmörtel Breite bis ca. 20 mm und Tiefe ca. 10 mm

zulässig

1.3

- Rahmenabdruck des Schalelements

zulässig

2.

P1:

Porigkeit

2.1

- saugende Schalhaut: max. Porenanteil in mm²

ca. 3000

2.2

- nicht saugende Schalhaut: max. Porenanteil in mm²

ca. 3000

3.

FT1:

Farbton-

gleich-

mäßigkeit

3.1

saugende und nicht saugende Schalhaut:

3.2

- Hell-/Dunkelverfärbungen

zulässig

3.3

- Rost- und Schmutzflecken sind

unzulässig

4.

E1:

Ebenheit

- Ebenheitsanforderung nach DIN 18202, Tabelle 3, Zeile 5 :

(„nichtflächenfertige“ Wände und Unterseiten von

Rohdecken: 10 mm/1 m )

siehe Hinweis Kap. 3.1.4

5.

AF 1:

Arbeits- und

Schalhaut-

fugen

5.1

- Versatz der Flächen zwischen zwei Betonierabschnitten

bis ca. 10 mm

zulässig

5.2

- Feinmörtelaustritt auf dem vorhergehenden

Betonierabschnitt muss rechtzeitig

entfernt werden

5.3

- Trapezleiste o. ä.

empfohlen

6

Erprobungs-fläche

- i. d. R. nicht erforderlich

freigestellt

7.

SHK1:

Schalhaut-

klassen

7.1

- Kratzer

zulässig

7.2

- Betonreste: in Vertiefungen (Nagellöchern, Kratern etc.)

zulässig

7.3

- Zementschleier

zulässig

7.4

- Ripplings (aufquellen der Schalhaut)

zulässig

7.5

- Reparaturstellen

zulässig

7.6

- Bohrlöcher: mit Kunststoffstöpsel

zu verschließen

7.7

- Nagel-und Schraublöcher

zulässig

7.8

- Beschädigungen der Schalhaut durch Innenrüttler

zulässig